Wiener Linien: 85 Millionen Euro Investition

Die Wiener Stadtwerke investieren im Jahre 2011 85 Mio. Euro für einen modernen Fuhrpark der „Wiener Linien„. Dafür werden fünf neue V-Züge für die Wiener U-Bahn geliefert, 20 ULF-Niederflur-Straßenbahnen und dreißig neue Autobusse.  Alle Fahrzeuge verfügen über Klimaanlagen.

 

U-Bahn in Wien
U-Bahn Wien ("Silberpfeil")

Die „Silberpfeil“-Garnituren (siehe Foto) der Wiener U-Bahn sollen langfristig durch die V-Züge ersetzt werden. Die 112 Meter langen V-Züge sind durchgängig begehbar und bieten Platz für 900 Fahrgäste. Die Züge sind videoüberwacht und die Rohstoffe können nach dem Ende der Dienstzeit zu 90 Prozent wieder verwertet werden. Aber auch während des Betriebes ist Energieeffizienz und Sparsamkeit geboten. Die Fahrzeuge erzeugen beim Bremsen Strom, der ins Bahnnetz gespeist wird.

Die Eingänge sind zugangsfreundlich mit ausfahrbaren Klappen ausgestattet, die den Spalt zwischen Bahnsteigkante und Wagen überbrücken und so Kunden mit Rollstühlen und Kinderwagen ein leichteres Ein- und Aussteigen gewährleisten.

 

Homepage der Wiener Linien: www.wienerlinien.at

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.