Mehdorn weg – Fall erledigt ?

Nach langem „sich wehren“ hat gestern Bahnchef Hartmut Mehdorn seinen Rücktritt angeboten. Ist damit der „Überwachungsskandal Deutsche Bahn“ beendet?Eines ist klar: Als Vorstandsvorsitzender eines grossen Unternehmens wie der Deutschen Bahn AG ist Mehdorn für alles verantwortlich, was in diesem Unternehmen läuft. Bei positiven Schlagzeilen sonnen sich die „Bosse“ ja auch in der Wärme, die ihnen entgegenschlägt.

Hartmut Mehdorn jetzt als allgemeinen Buhmann hinzustellen ist jedoch zu einfach. Dass Gewerkschaften und Fahrgastverbände jetzt ein Umdenken bei der Deutschen Bahn fordern,  ist aus deren Sicht  verständlich. Aber:  Mehdorn hatte den Auftrag, die Korruptionsvorwürfe gegenüber der Bahn auszuräumen, etwaige unsaubere „Machenschaften“ bei der Bahn zu unterbinden und das Unternehmen Börsenfähig zu machen.
Man kann über die Zielsetzung wie den Börsengang geteilter Meinung sein; das gestern vorgestellte Ergebnis zeigt eine vom unternehmerischen Gesichtspunkt erfolgreiche Deutsche Bahn AG.
Ob die Entscheidungen immer im Sinne der Fahrgäste waren, ist zumindest zu bezweifeln. Bei einigen Entscheidungen ruderte Mehdorn auch auf Druck der Öffentlichkeit zurück.

Klar ist, dass auch nach Weggang des Hardliners Mehdorn die Überwachungsaffäre weiterhin lückenlos aufgedeckt werden muss, aus den Ergebnissen auch Konsequenzen in puncto Persönlichkeits- und Datenschutz  gezogen werden müssen.
Aber ebenso klar ist auch, dass es schwer sein wird, einen neuen, der heutigen Regierung passenden, Bahnchef zu finden, der auf der einen Seite die weiterhin hohen Erwartungen an die Bahn erfüllen kann und sowohl konsequent als auch sensibel ist, was die Menschenführung in diesem grossen Unternehmen betrifft.
Der Spagat zwischen staatlichem Dienstleitungsunternehmen und den damit zusammenhängenden Verpflichtungen und einer Börsenfähigen AG ist sehr gross.

Ich wünsche dem neuen Bahnchef – egal wer es ist -auf jeden Fall viel Glück.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.