Zug-Würmer

Von Zugvögeln habe ich ja schon gehört, aber in Japan gab es auch kurzzeitig mal Zug-Würmer.  Ein Japaner hat in einem Schnellzug hunderte von Würmern ausgesetzt. In seinem Gepäck waren insgesamt 3600 Käferlarven. Er wollte „Frauen erschrecken und zusehen, wie sie Angst bekommen und mit den Knien schlottern“. Ein Streifenpolizist hat den Mann zwar bereits während der Fahrt, da waren allerdings schon hunderte von Käferlarven im Zug unterwegs. Zum Glück konnte der Verrückte nur einen der zehn Behälter leeren, die er vorbereitet hatte.
Nicht nur Frauen fanden den Anblick der Larven widerlich, auch die Polizisten kommentierten den Vorfall mit den Worten: „Das ist einfach widerlich“.

es ist schön, wir leben in einer globalen Gemeinschaft: Überall gibt es welche mit einem „Hau“…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.