Simba-Dickie hat Interesse an Märklin

Märklin H0 Modelle
Märklin H0 Modelle

In diesem Blog habe ich schon des Öfteren über Märklin, die Insolvenz und die Aktivitäten bei der Investorensuche geschrieben (am 4. Februar 2009; am 8. Februar 2009; am 21. Oktober 2010 ). Nun scheint sich ein Käufer gefunden zu haben. Die Simba-Dickie Gruppe hat Interesse bekundet, Märklin mit seinen Marken „Märklin“, „Trix“ und „LGB“ zu kaufen. Simba-Dickie hat bereits einige bekannte Marken unter ihrem Dach, so zum Beispiel Simba Nicotoy, Eichhorn Heros Big,  Smoby, Dickie,  Majorette Schuco,  Solido,  Dickie-Tamiya,  Noris-Spiele,  Schipper und Zoch

Da hat eine oder gar mehrere Modelleisenbahnmarken natürlich noch gefehlt.Positiv zu bewerten ist, dass Simba-Dickie nicht einfach ein Investor ist, der zusammenhanglos sein Geld in irgendwelche Geschäfte steckt, sondern dass die Gruppe eindeutig dem „Spielwarenmarkt“ zuzuordnen ist. Mit der Marken Schuco, Solido, Marjorette und Tamiya-Dickie hat Simba-Dickie bewiesen, dass auch die Sparte „Modell“ unter diesem Dach ihre Berechtigung hat.

So ist zu hoffen, dass die Märklin Gruppe, die in den letzten Jahren sich von der Misswirtschaft der Kingsbridge Misere erholt hat – nicht zuletzt durch das beherzte Durchorganisieren von Insolvenzverwalter Michael Pluta, unter der Obhut von Simba-Dickie eine gesunde Basis für die Modellbahn Zukunft bekommt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.