Rail Cargo Austria darf MÁV Cargo kaufen

Nach einer Pressemeldung der Rail Cargo Austria hat die EU Wettbewerbsbehörde dem Zusammenschluss zwischen Rail Cargo Austria und MÁV Cargo stattgegeben.

Im Herbst 2007 hatte die Privatisierungskommission in Ungarn das Konsortium Rail Cargo Austria / Raaberbahn empfohlen. Nachdem Anfang 2008 der Kaufvertrag zwischen der ungarischen Regierung und der MÁV unterzeichnet wurde, ist die letzte Hürde nun mit der Zustimmung der EU-Wettbewerbsbehörde genommen.

Die EU-Wettbewerbsbehörde hat allerdings folgende Auflagen gemacht:

Rail Cargo Austria und Raaberbahn müssen ihr Konsortium auflösen und die Beteiligungsstruktur an den Speditionen muss aufgelöst werden.

All diese Auflagen werden von der Rail Cargo Austria erfüllt. Bis zum Tag des tatsächlichen Eigentumsübergangs in einigen Tagen müssen jetzt noch einige formale Prozesse abgearbeitet werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.