Weihnachten – Klassische Modellbahnzeit

Wie jedes Jahr ist die Vorweihnachtszeit alles andere als besinnlich. Sowohl private als auch geschäftliche Angelegenheiten müssen vor Jahresende noch unter Dach und Fach gebracht werden. Und wer ein Ehrenamt bekleidet, der sieht sich oft konfrontiert, zu dem ganz normalen Wahnsinn auch noch eine Weihnachtsfeier organisieren zu „dürfen“.
Dabei kommt bei den Modelleisenbahnern unter uns meistens der schon kurz nach den Weihnachtstagen des Vorjahres gefasste Entschluss unter die Räder, beim nächsten Weihnachten die eingemotteten Schätze auf einer kleinen Weihnachtsanlage fahren zu lassen.
Die Zeit ging wieder viel zu schnell vorbei und jetzt scheint es zu spät zu sein, um noch was Sinnvolles bauen zu können.
Vergessen Sie Ihren Perfektionismus und bauen Sie einfach eine Spielanlage auf; sei es klassisch auf einer normalen Sperrholzplatte oder dem Campingtisch oder gar nur als Kreis um den Weihnachtsbaum.
Einmal wieder aus den Verpackungen befreit, werden die Loks und Wagen, aber auch das andere Zubehör wie Häuser und Figuren für einige kreative Stunden sorgen. Sei es einfach beim Betrachten der Schätze, oder beim Reparieren leichter Blessuren oder beim Träumen, was die Gegenstände schon erlebt haben. Natürlich darf auch an der Anlage für nachstes Weihnachten geplant werden.
Schöne Weihnachtszeit wünsche ich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.