Herrn Kneiffs Meinung

Meinungen eines Eisenbahn-Fans

Herrn Kneiffs Meinung header image 2

Deutsche Bahn – Überfordert nach Unwetter

Juli 1st, 2012 · 1 Kommentar

Zuganzeiger in Stuttgart HbfHeute, am 1. Juli 2012 hat die Deutsche Bahn wieder mit Bravour gezeigt, dass sie auf unvorhergesehene Ereignisse nicht (mehr) reagieren kann.
Am späten Abend und in der Nacht hat es schwere Gewitter und Unwetter im süddeutschen Raum gegeben. Bäume wurden umgerissen und wahrscheinlich auch Bahndämme unterspült.

Ich startete zu einer Reise von Schwäbisch Gmünd nach Bordeaux. Am Bahnhof Schwäbisch Gmünd standen die Reisenden und warteten auf den Zug. Eine kleine Laufschrift unter der Zugzielanzeige meldete, dass der Zug heute ausfällt. Keine weitere Info, ob eventuell der nächste Zug fährt, oder Ähnliches.
Reisende, die sich am Automaten eine Fahrkarte gekauft hatten, haben entweder das „i“ für Information auf dem Automatendsplay gesehen, welches nach „Berühren“ die Info ausgab, dass der Zug nicht fährt – oder sie haben es eben nicht gesehen und sich eine Fahrkarte gekauft (für einen Zug, der nicht fährt)
Sonntags ist die Fahrkartenausgabe nicht besetzt, und die Bahn hat es auch nicht geschafft, eine Ansprechperson am Sonntagmorgen zu aktivieren.
Also Eigeninitiative: Für 80 Euro nach Stuttgart mit dem Taxi.
Dort angekommen, steht auf der Infotafel, dass der Zug nach Paris heute nicht fährt.
Weit und breit keine Bahnservicemitarbeiter, ausser am total überlasteten InfoPoint. Ewig lange Schlange, auch für einfache Fragen muss man 20 Minuten anstehen.

Jetzt sitze ich in der DB Lounge, zum Glück ist meine Fahrkarte nach Paris-Bordeaux ein Erste-Klasse Ticket, dann kann ich meine vier Stunden hier aussitzen.

Übrigens: Keine Wort der Entschuldigung für die Unannehmlichkeiten oder Ähnliches.

Wieder voll daneben, liebe Deutsche Bahn AG !

Mal sehen, wie es heute weiter geht.

Tags: Grosse Bahn

1 Antwort bis jetzt ↓

  • 1 Claus // Jul 1, 2012 at 11:55

    … den ganzen Laden abwickeln… komplett…
    Und entweder komplett ausschreiben an Private oder wieder komplett verstaatlichen…

    Aber so gehts nicht weiter…

Kommentar schreiben