Hund fährt Zug – ohne Begleitung

Im Landkreis Münster ist am Wochenende ein Jack-Russel-Terrier ohne Begleitung ungefähr 30 Kilomter von Billerbeck nach Münster gefahren.Der  Hund ist im Münsterland seinem Herrchen davongelaufen und hat den Zug bestiegen, der von Billerbeck nach Münster fuhr. Der Zugbegleiter wunderte sich über den herrenlosen Streuner und rief in Münster die Polizei. Nachdem sich auf die Lautsprecherdurchsage niemand gemeldet hatte, durfte das Tier mit auf die Wache. Nach Feststellung der Personalien (Hundemarke) wurde das Tier wieder dem Besitzer übergeben.

1 Comment

Categories: Grosse Bahn

Tags: , , , ,

One Reply to “Hund fährt Zug – ohne Begleitung”

  1. Es würde mich ja nicht wundern, wenn der Besitzer des Jack Russel Terriers nachträglich eine Strafe wegen „Schwarzfahren eines Hundes“ erhalten hat.
    Wuff sagt Ocho

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.